נגישות
menu      
חיפוש מתקדם
Mayer, R.T., Veterinary Toxicology, Entomology Research Laboratory, Federal Research-Sciencc, Education Administration, U.S. Department of Agriculture, College Station, Texas, Germany
Svoboda, J.A., Veterinary Toxicology, Entomology Research Laboratory, Federal Research-Sciencc, Education Administration, U.S. Department of Agriculture, College Station, Texas, Germany
Weirich, G.F., Veterinary Toxicology, Entomology Research Laboratory, Federal Research-Sciencc, Education Administration, U.S. Department of Agriculture, College Station, Texas, Germany
Die Umwandlung von Ecdyson in 20-Hydroxyecdyson im Mitteldarm von Manduca sexta (L.) wird von einer mitochondrialen, Cytochrom-P-450-abhängigen Monooxygenase katalysiert. Die Umwandlung erfordert Sauerstoff und wird von Kohlenmonoxid inhibiert. Zwischenprodukte des Citrat-Zyklus (Succinat, Malat und Isocitrat) sowie NADPH, NADH, ATP und ADP stimulieren die Reaktion. Temperatur- und pH-Optima sind 30°C und 8.5. Der #m-Wert f r Ecdyson und die Maximalgeschwindigkeit (V) betragen 18.3 ± 6.811 und 46.6 ± 14.2 pmol/(min ÷ mg Protein). In den Mitteldarm-Mitochondrien wurden decarboxylierende Malat-Dehydrogenase und NAD(P)®-Transhydrogenase nachgewiesen. Das Vorliegen dieser Enzyme deutet daraufhin, da die Stimulierung derEcdyson-Hydroxylierung durch die Zwischenprodukte des Citrat-Zyklus und durch NADH indirektüber eine Erhöhung der NADPH-Konzentration erfolgt. Der Gehalt der Mitteldarm-Mitochondrien an Cyto chrom a + ±,b,c + c{ und P450 wurde bestimmt. © by Walter de Gruyter & Co.
פותח על ידי קלירמאש פתרונות בע"מ -
הספר "אוצר וולקני"
אודות
תנאי שימוש
Ecdysone 20-Hydroxylase in Midgut Mitochondria of Manduca Sexta (L.) [Ecdyson-20-Hydroxylase in Mitteldarm-Mitochondrien von Manduca Sexta (L.)]
359
Mayer, R.T., Veterinary Toxicology, Entomology Research Laboratory, Federal Research-Sciencc, Education Administration, U.S. Department of Agriculture, College Station, Texas, Germany
Svoboda, J.A., Veterinary Toxicology, Entomology Research Laboratory, Federal Research-Sciencc, Education Administration, U.S. Department of Agriculture, College Station, Texas, Germany
Weirich, G.F., Veterinary Toxicology, Entomology Research Laboratory, Federal Research-Sciencc, Education Administration, U.S. Department of Agriculture, College Station, Texas, Germany
Ecdysone 20-Hydroxylase in Midgut Mitochondria of Manduca Sexta (L.) [Ecdyson-20-Hydroxylase in Mitteldarm-Mitochondrien von Manduca Sexta (L.)]
Die Umwandlung von Ecdyson in 20-Hydroxyecdyson im Mitteldarm von Manduca sexta (L.) wird von einer mitochondrialen, Cytochrom-P-450-abhängigen Monooxygenase katalysiert. Die Umwandlung erfordert Sauerstoff und wird von Kohlenmonoxid inhibiert. Zwischenprodukte des Citrat-Zyklus (Succinat, Malat und Isocitrat) sowie NADPH, NADH, ATP und ADP stimulieren die Reaktion. Temperatur- und pH-Optima sind 30°C und 8.5. Der #m-Wert f r Ecdyson und die Maximalgeschwindigkeit (V) betragen 18.3 ± 6.811 und 46.6 ± 14.2 pmol/(min ÷ mg Protein). In den Mitteldarm-Mitochondrien wurden decarboxylierende Malat-Dehydrogenase und NAD(P)®-Transhydrogenase nachgewiesen. Das Vorliegen dieser Enzyme deutet daraufhin, da die Stimulierung derEcdyson-Hydroxylierung durch die Zwischenprodukte des Citrat-Zyklus und durch NADH indirektüber eine Erhöhung der NADPH-Konzentration erfolgt. Der Gehalt der Mitteldarm-Mitochondrien an Cyto chrom a + ±,b,c + c{ und P450 wurde bestimmt. © by Walter de Gruyter & Co.
Scientific Publication
You may also be interested in